Allgemeine Verkaufsbedingungen  der Firma Martin Hauck Fliegengitter e.K.

I. Vertragsabschluss
1. Die von der Firma Hauck beauftragten Außendienstmitarbeiter nehmen individuelles Aufmaß an Ort und Stelle und unterbreiten aufgrund des Aufmaßes ein Angebot. Durch Unterschrift des Bestellers kommt der Vertrag mit Firma Hauck zustande.

2. Bei mündlicher Auftragserteilung erfolgt der Vertrag durch schriftliche Bestätigung der Auftragserteilung durch den Besteller.

3. Die von der Firma Hauck gelieferte Ware stellt eine Maßanfertigung dar, ein Rücktritt oder Widerrufs recht auf Seiten des Bestellers ist ausgeschlossen.

II. Zahlung
1. Der Kaufpreis ist nach Montage des Kaufgegenstandes in bar oder per EC bei dem von der Firma Hauck beauftragten Monteur zu entrichten. Der Monteur ist inkassoberechtigt.

2. Abweichend von der Regelung Ziffer 1 kann vereinbart werden, dass die Zahlung des Kaufpreises auf das in der Rechnung genannte Konto der Firma Hauck erfolgen kann. Der Abzug von Skonto ist nur bei entsprechender besonderer schriftlicher Vereinbarung möglich.
3. Bei Aufträgen mit Anzahlung, muss die Zahlungsfrist eingehalten werden, da sonst terminierte Montagen nicht eingehalten werden können und die Montage neu terminiert werden muss.

4. Im Falle des Zahlungsverzuges ist der Besteller verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz zu entrichten. Die Geltendmachung eines höheren, weiteren Verzugsschadens bleibt vorgehalten. Für den Fall dass die Firma Hauck einen höheren Verzugsschaden geltend macht, hat der Besteller die Möglichkeit, nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.

III. Eigentumsvorbehalt
1. Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor.

2. Der Besteller ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln.

IV. Gewährleistung
1. Soweit die in unseren Prospekten, Anzeigen und sonstigen Angebotsunterlagen enthaltenen Angaben nicht von uns ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind, sind die dort enthaltenen Abbildungen oder Zeichnungen nur annähernd maßgebend.

2. Wir übernehmen für die gelieferten Insektenschutzgitter die Gewährleistung für die Dauer von 5 Jahren ab dem Lieferdatum (siehe Abnahmeprotokoll).

3. Die Gewährleistung umfasst alle Mängel, die auf die Verwendung von nicht einwandfreiem Material, Fertigungs- oder Montagefehler zurückzuführen sind. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Gewebe, Schäden durch Gewalteinwirkung, übermäßigen Verschleiß oder unsachgemäße Pflege und Behandlung.

4. Lieferdatum: als Lieferdatum gilt das auf dem Abnahmeprotokoll festgehaltene Datum.

V. Sonstiges
1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.